Kräuterstecker

Kräuterstecker von Klotzaufklotz

„Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen solange man einen Garten hat.“ Diese persische Weisheit wird hoffentlich für die Gartenliebhaber unter uns des Öfteren zur Realität. Mathias und Tim haben sich eine Kleinigkeit überlegt, die dieses blühende und wachsende Paradies noch schöner machen: Die Gartenstecker „Kraut und Rüben“. Da die Tafelfolie womöglich nicht allen Wetterbedingungen wie Sturm, lang andauernde Regenschauer oder Hagel unbeschädigt überstehen kann, habe ich mir ein paar Möglichkeiten überlegt, die dem Anwendungsbereich dieses Produkts gerecht werden.
Ein Gartenhäuschen, in dem man über die Jahreszeiten hinweg Gemüse und Kräuter anbauen kann, bietet sich als perfekten Platz für die Gartenstecker. Tomaten, Gurken oder Petersilie werden somit benannt, und können auch von Kindern oder unerfahrenen Betrachtern erkannt werden. Ist man im Besitz eines Wintergartens der durch blühende Pracht und einem Kräutereck auch im Winter ein Naturerlebnis ist, verschönern „Kraut und Rüben“-Stecker die Gewürzvielfalt. Dadurch, dass das Produkt aus Eiche gefertigt ist, bildet es keinen Kontrast zu den Pflanzen, sondern integriert sich in die Pflanzenrwelt.
Im Außenbereich finden die Kräuterstecker auch einen Platz – ein Kräuterbeet mit einer schmucken Überdachung oder ein Blumentrog auf der Fensterbank (man kann ja zum Beispiel „Herzlich Willkommen“ auf die Folie schreiben) bilden den passenden Rahmen für das Holzprodukt.
Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist, dass man die Gartenstecker in Blumenschmuck für Feste integriert. Die Kräuterstecker können dann zu Namensschildern umgewandelt werden. Steckt man ein Schildchen in eine Topfpflanze und schreibt ein paar nette Worte darauf, so wird das Produkt zum Gruß oder zur Motivationsanregung. Der eigene Einfallsreichtum ist jetzt gefragt – Frühbeet, Kräutertopf oder Namensschild – die Anwendungsmöglichkeiten kennen keine kreativen Grenzen.